Zum Anfang

Details der Fortbildung

Erlebnispädagogik Hütte Wald Felsen Wasser

2 ½ Tage

Was bedeutet es für mich in der Natur zu arbeiten? Wie bringe ich mich mit meinen Interessen und Erfahrungen ein? Was muss ich „können“? Bin ich überhaupt dafür geeignet? Neben methodischen Fragen werden auch diese individuellen Themen beleuchtet.

Die Bewältigung spannender Herausforderungen in der Natur kann dabei helfen, die Kommunikations- und Konfliktfähigkeit zu verbessern, das Selbstwertgefühl zu erhöhen und besser mit Frustrationen umzugehen. Mögliche Zutaten sind eine schnuckelige Selbstversorgungshütte, eine Landkarte, GPS – Geräte, Stirnlampen, Seile, Kleidung die schmutzig werden darf. Dazu noch jede Menge Spiele, Spaß und eine abenteuerliche Umgebung. Das größte Potential erlebnispädagogisch-handlungsorientierter Aktivitäten liegt jedoch in der Bewältigung ungeplanter Herausforderungen. Die Teilnehmer*innen der Fortbildung bereiten in Kleingruppen verschiedene Aktivitäten vor und führen diese anschließend mit der Gesamtgruppe durch.

Referent

Christoph van Kempen

Staatlich anerkannter Erzieher, Erlebnispädagoge (ZQ), C-Trainer Sportklettern (DAV), langjährige Erfahrung im Bereich Umweltbildung und Natursport, Höhlenfreak und begeisterter Geocacher, Hochseilgartentrainer (VDOS/ERCA), Raft- und Canyoning-Guide (BKV/VDOS), C-Trainer Bike-Guide (DAV Lehrgang 1). Seit seiner Kindheit unterwegs in felsigen und von Wasser durchflossenen Gebieten aller Art, geprägt durch intensive Naturverbundenheit und archetypische Erlebnisse. Hauptberuflich in der stationären Jugendhilfe und freiberuflich im Bereich Outdoor tätig.

www.natur-und-erlebnis.de

Ort / Adresse

Hütte